MP3-Player auf Abwegen

Seit gut einem Jahr bin ich Besitzer eines Trekstor i.Beat Organix FM Radio MP3-Players. Im Grunde ist dieses Gerät ideal für einen nur in der Straßenbahn MP3 Musikhörer wie mich. Auch auf dem Motorrad verrichtet das Radio mit einer hohen Lautstärke gute Dienste. Leider fügt das Gerät beim Abspielen von MP3 Dateien zwischen den Tracks eine minimale Pause ein, die sich negativ auf das Hörvergnügen bei z.B. Live Aufnahmen auswirken. Aus diesem Grund besuchte ich die Website von Trekstor. Schnell findet man auf der Seite die Support Downloadseite für sein entsprechendes Gerät. Direkt unter der Überschrift „Downloads – i.Beat organix [FM]“ findet man den ersten Link „i.Beat organix – Drivers and tools„. Ok, Link gesehen, Software geladen, MP3-Player geflasht! MP3-Player startet.

Resultat: Prima. Er geht an. Der Flashvorgang war erfolgreich. Also Songs geladen und angespielt. Alles Prima. Und dann… Wo ist das Radio? Futsch…

Ein nochmaliger Besuch der Trekstor Seite verriet mir dann auch die Fehlerquelle: Als aufmerksamer Informatiker hätten mir die eckigen Klammern [FM] in der Überschrift bereits mitteilen müssen, dass es sich um eine Option bei der Radio-Funktion handelt. Es gibt also neben dem geklickten Link auch den Link „i.Beat organix FM – Drivers and tools„. Na prima! Da hab ich wohl die falsche Firmware geladen.

Also die gleiche Prozedur noch einmal von vorn: UpdateSoftware starten. Gerät anschliessen und 1 Minute warten. Und was passiert? Nichts. Das Gerät erkennt den Player nicht. Nanu. Was kann ich tun. Vielleicht mal den Player formatieren und resetten. Nein! Keine Besserung. Na gut, dann mal einen anderen PC probieren. Nein! Keine Besserung. Das gleiche Fenster. Im dritten Anlauf einfach 2 Stunden warten. Nein! Auch keine Besserung in Sicht.

Also mal den Trekstor Support anrufen. Nach knapp einer halben Minute in der ich dem freundlichen Support-Herren mein Problem geschildert habe dann seine Antwort: „Halten Sie beim Anstöpseln des Players einfach mal die Play-Taste gedrückt und halten Sie diese, bis der Rechner den Player erkennt. Das kann je nach Rechner mehrere Minuten dauern. Aber warten sind Sie ja anscheinend gewöhnt.“

Na gut. Sollte es wirklich so einfach sein? Nächster Tag, nächster Versuch. Und siehe da, es klappt. Der Player akzeptiert die neue Firmware und ich kann endlich wieder Radio hören. Leider wurden die Pausen zwischen den Tracks durch die neue Firmware nicht entfernt. Trotzdem bin ich froh, dass die Trekstor-Entwickler an einen Panik-Knopf für voreilige, nicht zu Ende Leser wie mich gedacht haben, sodass ich am Ende das Radio wieder in den aktiven Dienst stellen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.